SPIELPLAN UND TABELLE

NEUIGKEITEN

Männliche A-Jugend in der Bayernliga?

Handball in Zeiten von Corona. Zu dem  Zeitpunkt, an dem dieser Artikel verfasst wird, ist vieles noch unklar. Unklar, wann ein Training mit Körperkontakt möglich sein wird, wann  eine Saison beginnen und in welcher Klasse der Nachwuchs des TSV Friedberg starten wird.

Aber zunächst ein kleiner Rückblick auf die vergangene Saison, die mit den Schulschließungen und dem damit verbundenen Trainingsverbot im März 2020 ein abruptes Ende fand. Die A-Jugend des TSV Friedberg befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem dritten Platz in der Bayernliga (18:12 Punkte) mit der guten Chance, bei noch drei ausstehenden Begegnungen, auf dem zweiten Platz, den die SG DJK Rimpar 20:12 belegte, die Saison abzuschließen. Damit hätte die A-Jugend die Berechtigung gehabt, sich für die Jugendbundesligaqualifikation zu melden. Leider war dieses Ziel mit dem Saisonabbruch erledigt. Für die kommende Saison findet keine  Qualifikation statt, der BHV hat drei Modelle entwickelt, wie eine Liga zusammengesetzt werden könnte. Gemeldet ist die A-Jugend aktuell für die Bayernliga.

Nach dem Saisonabbruch und dem Lockdown konnte zunächst kein gemeinsames Training mehr stattfinden. Im ersten Teil der Vorbereitung gingen die Ajugendlichen selbstständig dreimal die Woche zum Laufen. Um den Anreiz zu erhöhen, war die Mannschaft in Team Alt und Jung aufgeteilt, die gegeneinander liefen. Das Team mit den meisten gelaufenen Kilometern bekam vom Verliererteam eine Brotzeit ausgegeben. Bei diesem Wettkampf waren die Teams mit Feuereifer dabei, letztlich holte sich das Team Jung mit 1179,95 km vor dem Team Alt mit 1093,14 km den Sieg.
Ab Juni war dann wieder ein eingeschränktes Training (eine Stunde, 15 Personen, ohne Körperkontakt) in der Halle möglich. Trainerin Sandy Mair nutzte die Zeit für das Schnelligkeits-, Schnelligkeitsausdauer- und Wurftraining. Im weiteren Verlauf der Vorbereitung wurden den neu hinzugekommenen Spielern, die Spielsysteme vermittelt, das Zusammenspiel verbessert und im defensiven Bereich gearbeitet.

Die Mannschaft zeigt sich in der kommenden Saison mit einem neuen Gesicht. Aus dem alten Jahrgang wechseln altersbedingt neun Spieler in den aktiven Bereich - M. Lugauer, T. Cada, T. Porterfield, D. Link, M. Salopek, N. Seidler, J. Graf, M. Hrgic, V. Hartl -, wobei die Spieler Cada, Porterfield, Link, Salopek und Hrgic die Vorbereitung im Bayernliga Herrenteam absolvieren und damit die Chance erhalten, in ihrem ersten aktiven Jahr eventuell für das Bayernligateam aufzulaufen. Vincent Hartl sucht sein Glück beim TSV Aichach und die restlichen Spieler wechseln in den Kader der Herren 2.

Aus der B-Jugend stoßen B. Bauer, K. Kiehstaller, B. Kreutzburg, M. Maas, P. Salopek, D. Seidler, L. Wildegger, H. Wanie und J. Wilfert zum restlichen Team, bestehend aus H. Häusler, L. Geisreither, R. Karl, F. Schreiber, A. Wachtel. Neu begrüßt die Mannschaft S. Mörchen und F. Hildebrandt, die vom TSV Königsbrunn nach Friedberg wechseln und auch über die Rückkehr eines alten Bekannten freut sich das Team – M. Fieger kehrt vom Vfl Günzburg an seine alte Wirkungsstätte zurück. Leider muss man sich auch von einem Spieler verabschieden. S. Braun sucht eine neue Herausforderung und wechselt zum TSV Allach.

Beim TSV Friedberg liegt das Augenmerk weiter auf einer guten Jugendausbildung. Zusammen mit dieser und der frühen Verknüpfung mit dem aktiven Bereich, sollen so talentierte Eigengewächse für den Herrenbereich ausgebildet werden. So werden auch in der kommenden Saison Ajugendliche regelmäßig bei den aktiven Mannschaften mittrainieren, spielen und dort erste Erfahrungen sammeln.

Aktuell wünschen sich alle, dass es eine Saison 2020/21 geben wird und wollen dann wieder hochklassige Spiele zeigen. Wenn Zuschauer erlaubt sind mit zahlreicher Unterstützung des Publikums bei Heim- und Auswärtsspielen, damit die Mannschaft gute Werbung für den TSV Friedberg und den Handballsport machen kann.

Mannschaft:
Tor: Raphael Karl, Moritz Fieger, Karl Kiehstaller
Spieler: Benedikt Bauer (RM), Lukas Geisreither (RM, RL, RR), Henri Häusler (RL, RR), Bastian Kreutzburg (RA), Max Maas (RL, RR), Simon Mörchen (RL), Philipp Salopek (RR, RA), Fabian Schreiber (RR, LA), David Seidler (KR), Arthur Wachtel (LA), Leon Wildegger (KR), Finn-Luca Hildebrandt (LA), Hannes Wanie (KR), Jonas Wilfert (LA)


​Trainingszeiten:
Dienstag: 19.00 – 20.30 Uhr TSV Halle
Donnerstag: 18.30 – 20 Uhr TSV Halle